Vivendi


  Startseite
  Archiv
  Große Werke
  Meine Liebe
  Inter
  Kleinere Werke
  Rote Tränen
  Gästebuch
  Kontakt

   SVV HELP!
   Wunderschöne Seite....
   Meine erste HP^^

https://myblog.de/vivendi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier einige kleinere Werke meiner Wenigkeit...

Ich vermisse dich

Dein Lachen,
Deinen Geruch,
Deine tiefen Augen,
Deine sanfte Stimme...
Manchmal weine ich still,
Doch merken tust du es nie,
Denn ich kann gut verbergen,
Was verborgen bleiben soll...



Einsamkeit

Ich sitze hier, bin allein.
Doch bild mir ein, alles sei eine Illusion.
Will nicht wahr haben was ich seh.
Will keine Dunkelheit...
Ich schließe die Augen damit ich weiß,
Wenn ich sie wieder öffne,
Stehst du vor mir...
Doch jetz merk ich, wie ich mich gettäuscht habe,
Denn du bist nicht da und auch sonst niemand.
Einsamkeit umrahmt meinen Schatten...




Wer bin ich?

Ich sitze hier wärend meine Finger auf die Tastatur prasseln.
Langsam drehe ich meinen Kopf zum Spiegel und schaue mich an.
Meine Haare, meine Lippen, meine Augen....erkenn mich nicht,
Weiß nicht wen ich sehe...eine fremde Person.
Und plötzlich wünscht ich, ich würde mich erkennen,
Würde keine Fremde Person sehen wo eigentlich ich sein sollte.
Wer bin ich?
Ein Mädchen das einen Namen trägt....
Wer bin ich?
Ein Mädchen mit Eltern und Geschwistern, das glücklich sein sollte....
Wer bin ich?
Das frage ich mich Tag für Tag...doch eine wahre Antwort habe ich nicht gefunden.
Zeit vergeht wie der Frühling und meine Hoffnung mich selbst zu finden schwindet...
Vielleicht gibt es kein ICH?
Vielleicht existiere ich nicht...
Aber wieso bin ich dann hier und schreibe Zeile für Zeile?
Fragen...soviele Fragen, aber so wenig Antworten.
Vielleicht ist es besser nicht weiter zu Fragen...
Vielleicht ist es Zeit die Hoffnung niederzulegen.
Vielleicht ist es Zeit den Schmerz siegen zu lassen



Gefangen

Einsamkeit umrahmt meine Schatten,
breitet kalt ihre Arme nach mir aus,
hält mich fest...

Angst kreist um meine Gedanken,
legt mich in schwere eisigen Ketten,
hält mich fest...

Schuld begleitet mich überall hin,
sticht und zerrt an mir,
hält mich fest...

Liebe verfolgt meine Schritte,
schenkt mir einen warmen Hauch,
hält Einsamkeit, Angst und Schuld gebannt...

Doch...was wenn Liebe Zweifel aufhorcht?
Wenn Liebe letzten Glauben nimmt?

Dann...ja dann küsst Hoffnungslosigkeot meine Stirn,
begleitet von Einsamkeit, Angst und Schuld,
hält mich erneut fest...



Erinnerungen

Erinnerungen umkreisen Gedanken, streicheln zärtlich, wärmen, lassen erschaudern....
Erinnerungen, wenn auch noch so klein, für manchen größer als alles andere, begleiten einen,
Erinnerungen geben Kraft und Hoffnung, Hoffnung darauf, dass alles vielleicht wieder so wird wie es einst war,
Erinnerungen, die einem sagen: "Es wird wieder geschehen", und man glaubt drann.
Erinnerungen, die wohlbehütet im Schlaf wiegen, sanft die Stirn küssen.
Es sind meine Erinnerungen...
...an Menschen, die ich nie sah
...an Orte, bei denen ich nie war
...an Dinge, die niemals geschahen.



Lebensbeginn

Sag mir, warum sind wir so geworden?
Was hat uns zu dem gemacht was wir sind?
Hass und Gewalt, es riecht nach Tod...
Egal wo wir waren, egal wo wir sind, egal wo wir sein werden..
und dann, dann frage ich mich...
Wer hat uns verlassen?
Wer ist noch am leben..?
Lebe ich überhapt noch?
Was ist geschehen...?
Kann es noch schlimmer werden?
Wird es uns abremals einhohlen..?
Uns Tod, Trauer und vorallem Ignoranz schenken..?
Teilen wir dann Hass oder gar Gleichgültigkeit...?
Werden wir dann noch Einsamer?
Werden wir gierig nach Schmerz..?
Ich möchte einfach nur...nachhause
..bitte bring mich nachhause...
Ich möchte Leben...



Sie

Sie begleitet dich, kannst du es sehen?
Sieh nur, wie sie sacht
lächelt und lacht...
Sie ruft dich, kannst du es hören?
Hör nur, wie sie weint,
flüstert und schreit...
Sie braucht dich, kannst du es fühlen?
Fühl nur, wie sie liebt,
lebt und gibt.

Sie begleitet dich,
Sie ruft dich,
Sie braucht dich.
Ich liebe dich.



Warten

Warten heißt es in diesen Zeiten,
Ich weiß, dass es helfen würde.
Wir habe immernoch viele Gemeinsamkeiten,
überstehen wir noch diese eine Hürde?

Warten heißt es für mich,
denn ich brauche dich,
heißt es das auch für dich?
wartest du auch auf mich?

Ich Liebe dich noch,
ich denke oft an dich.
wie gern wäre ich dein, doch...
ist es nicht zu schwer für mich?

Warte bitte auf mich,
dass ist das letzte worum ich dich bitte,
warte auf mich,
denn ich liebe dich.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung